Kita in der Mietwohnung?

Mietrecht

Ein Mieter von Wohnraum kann von seinem Vermieter nicht verlagen, dass dieser die gewerbliche Nutzung zur Betreuung von Kleinkindern (Kita-Betrieb) gestattet. Konkret wollte die Mieterin ein Zimmer werktags von 8 bis 16 Uhr zu Betreuung von bis zu fünf fremden Kleinkindern nutzen.
Da die Zweckbestimmung jedoch Wohnzwecke vorgab, muss der Vermieter geschäftliche Aktivitäten freiberuflicher oder gewerblicher Art, die nach außen in Erscheinung treten, nicht genehmigen. Eine solche Nutzung wäre auch nach dem Mietvertrag vertragswidrig. Ein anderes gilt nur für den Fall, dass von der beabsichtigen Tätigkeit keine weitergehende Einwirkungen auf die Mietsache oder auf Mitmieter ausgehen als bei einer üblichen Wohnnutzung.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von stern.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 126.102 Beratungsanfragen

TOLL :-) - war zuerst sehr skeptisch gegenüber AnwaltOnline, wurde jedoch binnen 24 Stunden eines besseren belehrt - vielen Dank für die Hilfe.

Berger R.

die gegebene Antwort zur Anfrage war umfangreich und ergiebig

Verifizierter Mandant