Minderung wegen Baulärm

Mietrecht

Baulärm, der von einem Nachbargrundstück ausgeht, kann einen Mietmangel darstellen und den Mieter zur Mietminderung berechtigen. Dies gilt auch für den Fall, dass der Vermieter weder Verursacher der Beeinträchtigung ist noch dagegen vorgehen kann.

Auf dem Nachbargrundstück wurde zunächst eine Tiefgarage abgerissen und dann ein Hochhaus neu errichtet, was über einen längeren Zeitraum zu erheblichen Baulärm führte.

Dies stellt einen zur Minderung berechtigenden Mangel dar (vgl. BGH, 10.02.2010 - Az: VIII ZR 343/08). Auf den Verursacher der Störung kommt es hierbei nicht an.

LG Berlin, 15.01.2019 - Az: 67 C 309/18

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 126.005 Beratungsanfragen

ein super Portal, das für eine angemessene Gebühr eine qualifizierte Erstberatung bietet (Matthias)

Verifizierter Mandant

Schnelle und verständliche Auskunft. Eine Nachfrage wurde im Rahmen der beratung beantwortet

Verifizierter Mandant