Räumung, wenn Jobcenter die Mietschulden nicht zahlt?

Mietrecht

Erklärt das Jobcenter, nicht näher bezeichnete Mietschulden des Mieters "nach aktuellem Stand" zu übernehmen, so stellt dies keine den Anforderungen des § 569 Abs. 3 Nr. 2 Satz 1 Alt. 2 BGB genügende Verpflichtungserklärung einer öffentlichen Stelle zur Befriedigung des Vermieters dar. Denn dieser Erklärung kann nicht entnommen werden, welche konkreten ausstehenden Beträge umfasst sein sollen.

Der Vermieter kann daher auf Räumung und Herausgabe der Wohnung klagen, sofern die entsprechenden Mietrückstände die erforderliche Höhe aufweisen.

LG Berlin, 10.01.2017 - Az: 67 S 408/16

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Computerwoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 128.892 Beratungsanfragen

super, schnelle verständliche Antworten. Preis – Leistung - Verhältniss passt. Jederzeit gerne wieder.

Verifizierter Mandant

Typisches Juristendeutsch. Für nicht Juristen schwer verständlich. Keine klare Aussage, was zu tun ist, oder ob man die Angelegenheit auf sich ber ...

Verifizierter Mandant