Besichtigung des Vermieters erfordert konkrete Gründe!

Mietrecht

Es genügt als Grund für die Besichtigung einer vermieteten Wohnung nicht, auf mögliche bauliche Mängel und auf die Instandhaltungspflicht des Vermieters hinzuweisen. Vielmehr ist ein konkreter sachlicher Grund erforderlich.

Eine Kündigung des Mietverhältnisses ist nicht zulässig, wenn der Mieter auf unzulässige Besuchsbegehren schlicht und einfach nicht reagiert. Es wird in diesem Fall durch die Zutrittsverweigerung keine mietvertragliche Pflicht verletzt.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von stern.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.802 Beratungsanfragen

Schneller und kompetenter kann eine solche Beratung nicht sein. Der Preis ist, meiner Meinung nach, absolut angemessen.

Andreas Mandt, Dormagen

Die Anwort war für mich eindeutig und verständlich geschrieben

Verifizierter Mandant