Blumenkästen außen am Balkon?

Mietrecht

Vorliegend stritten Mieter und Vermieter um außen am Balkon befestigte Blumenkästen und Rankgitter. Der Mieter sollte seine Balkonpflanzen und ein Rankgitter entfernen, weil beim Gießen fast immer Wasser nach außen laufe und dann nach unten tropfe. Zudem würden die außen am Balkon angebrachten Blumenkästen bei Sturm eine Gefahr für Passanten auf dem Gehweg darstellen. Gegen die Rankpflanzen spreche, dass diese den Fassadenputz gefährden und das Rankgitter eine bauliche Veränderung sei sowie der Luftraum und die Außenflächen des Balkons nicht mit vermietet worden seien.

Vor Gericht scheiterte die Wohnungseigentümergemeinschaft. Es besteht kein Anspruch auf Entfernung der Balkonkästen und des Rankgitters mit der entsprechenden Bepflanzung. Es gehört zu üblichen Nutzung eines Balkons, dass dort Blumenkästen und Rankgittern für Kletterpflanzen angebracht werden. Sofern keine Schäden an der Hausfassade verursacht werden und der Gefahr des Herabstürzens der Blumenkästen ausreichend begegnet wird, so dürfen Blumenkästen und Rankgitter angebracht werden.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von radioeins

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 128.992 Beratungsanfragen

Von der Anfrage über Angebotsabwicklung bis zur Beantwortung der Fragen keine 24 Stunden. Alles wird kompetent und ausführlich erledigt.

Stefan Probst, Ravensburg

Ich bedanke mich.

Adalbert Allhoff-Cramer, Heidelberg