Flurnische mit Tür als wohnwerterhöhendes Merkmal

Mietrecht

Ein Einbauschrank bzw. Abstellraum stellt ein Merkmal der Orientierungshilfe für die Spanneneinordnung im Mietspiegel dar, auch wenn sich im oberen Drittel ein Sicherungskasten befindet sowie alte Rohre durch die Nische verlaufen. Die Orientierungshilfe setzt insoweit keine Mindestgröße voraus. Daher kann auch eine Flurnische mit 50 x 25 x 170 cm zu einer entsprechenden Einordnung führen.

Auch beleuchtbare Statuen im Innenhof sind ein wohnwerterhöhende Merkmal, da dies ein aufwendig gestaltetes Wohnumfeld darstellt.

Das bloße Vorliegen eines rückkanalfähigen Breitbandkabelanschlusses, ohne das dieser ohne zusätzliche vertragliche Bindung mit Dritten genutzt werden kann, ist indes kein wohnwerterhöhendes Merkmal.

LG Berlin, 15.01.2016 - Az: 65 S 145/15

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom Ratgeber WDR - polis

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 129.306 Beratungsanfragen

Sehr schnelle und qualifizierte Stellungnahme innerhalb 24 Stunden unter Angabe von Gerichtsurteilen in ähnlich gelagerten Fällen. Zeigt Handlungs ...

Reinhard Dust, Egestorf

Meine Anfrage wurde von Rechtsanwalt Rolf Theurer umfassend und zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. Das hierfür veranschlagte Honorar wa ...

Dr. Steffen Kublik, Erfurt