Aquarium

Mietrecht

Die Haltung von Aquarienfischen in einem Aquarium ist grundsätzlich erlaubt. Ein mietvertragliches Verbot der Tierhaltung ist unerheblich.

Da die Gefahr eines Wasserschadens durch Wasserleitungen, Badewanne, Wasch- und Spülmaschine wesentlich höher ist, als die von einem Aquarium ausgehende Gefahr spricht gegen die Aufstellung nichts (AG Eschweiler WuM 1992, S. 240 und LG Karlsruhe WuM 1989, S. 177). Werden jedoch mehrere Aquarien aufgestellt, so kann die Gewichtsbelastung zu hoch und eine Reduktion der Aquarien erforderlich machen.

Problematisch kann auch ein sehr großes Aquarium sein. Während von hundert oder mehr Zierfischen an sich keine Gefahr ausgeht, so kann eine nicht unerhebliche Gefahr von einem entsprechend großem Aquarium mehr als 1000 l Fassungsvermögen ausgehen, so daß ein Einschreiten des Vermieters notwendig werden kann.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Letzte Aktualisierung: 30.06.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr Jump

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.532 Beratungsanfragen

Die Beratung war schnell und gut, auch wenn das Ergebnis nicht so war wie erwartet verhinderte es unnötige weitere Bemühungen. Der Service war au ...

Verifizierter Mandant

Alle Fragen sind trotz komplexen Sachverhalts kompetent und verständlich beantwortet worden. Es hat mir in meiner Entscheidung sehr geholfen.

Verifizierter Mandant