§ 655a Darlehensvermittlungsvertrag

Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts ()

Für einen Vertrag, nach dem es ein Unternehmer unternimmt, einem Verbraucher gegen Entgelt einen Verbraucherdarlehensvertrag zu vermitteln oder ihm die Gelegenheit zum Abschluss eines Verbraucherdarlehensvertrags nachzuweisen, gelten vorbehaltlich des Satzes 2 die folgenden Vorschriften. Dies gilt nicht in dem in § 491 Abs. 2 bestimmten Umfang.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom SWR / ARD Buffet

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 102.314 Beratungsanfragen

Nach einer enttäuschenden persönlichen anwaltlichen „Beratung“ fand ich hier schnelle und kompetente Hilfe; jeder Aspekt meiner Fragestellung wurd ...

U. F., Darmstadt

Sehr schnelle und zielgerichtete Reaktion, absolut problemlose Abwicklung und vor allen Dingen alles sehr verständlich! Am mesiten begeistert hat ...

Verifizierter Mandant