Liebesbeziehung in Ehewohnung - kein Zugewinnausgleich?

Familienrecht

Es genügt zur Begründung eines Leistungsverweigerungsrechts wegen grober Unbilligkeit beim Zugewinnausgleich nicht, wenn dem Berechtigten pauschal vorgeworfen wird, eine neue Liebesbeziehung

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von stern.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.769 Beratungsanfragen

Kompetente Beratung, kurze Reaktionszeiten.

Verifizierter Mandant

Danke für die schnelle Bearbeitung un die komplette Beantwortung meiner Fragen.

Verifizierter Mandant