Welchen Namen erhält ein Kind, dessen Eltern miteinander verheiratet sind?

Familienrecht

Falls die Eltern einen gemeinsamen Ehenamen führen, erhält das Kind diesen Namen als Geburtsnamen. Führen die Eltern dagegen keinen gemeinsamen Ehenamen, so bestimmen sie durch Erklärung gegenüber dem Standesbeamten, ob das Kind den Namen des Vaters oder den der Mutter als Geburtsnamen erhalten soll. Diese Erklärung muss innerhalb eines Monats nach der Geburt abgegeben werden. Wird die Frist versäumt, z. B. weil die Eltern sich nicht einigen können, überträgt das Familiengericht das Bestimmungsrecht auf einen der beiden Elternteile. Der Geburtsname, der für das erste Kind eines Elternpaares ausgewählt worden ist, gilt auch für spätere Kinder (§ 1617 BGB).

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.768 Beratungsanfragen

prompte und kompetente Beratung; alle Fragen beantwortet

Verifizierter Mandant

Vielem Dank für die schnelle und ausführliche Beratung, in der sogar noch mehr als auf die eigentliche Fragestellung eingegangen wurde.

Birgitta Kuhlmey, Spanien