Wer erbt, wenn weder Testament noch Erbvertrag vorhanden ist?

Familienrecht

Die Regelung der Erbfolge durch Testament oder Erbvertrag geht der gesetzlichen Erbfolge vor.

Hat die verstorbene Person (der Erblasser) jedoch kein Testament errichtet oder keinen Erbvertrag abgeschlossen bzw. sind Testament oder Erbvertrag unwirksam, richtet sich die Erbfolge nach den gesetzlichen Regelungen. Hiernach erben grundsätzlich nur Verwandte oder Personen, die einem Verwandten gleichgestellt sind (Adoptivkinder).

Verwandte sind nach den gesetzlichen Regelungen nur Personen, die gemeinsame Vorfahren (Eltern, Großeltern, Urgroßeltern usw.) haben (Parentelsystem).

Eingeschränkt wird das Erbrecht der Verwandten durch das Erbrecht des überlebenden Ehegatten,  dem, obwohl zwischen ihm und dem Erblasser in der Regel kein Verwandschaftsverhältnis besteht, ein eigenes Erbrecht zukommt.

Letzte Aktualisierung: 29.06.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom WDR2 Mittagsmagazin

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 125.791 Beratungsanfragen

In meinem Fall brauchte ich eine schnelle Beratung und sie kam auch. Mir blieb Zeit mich vorzubereiten und weitere Schritte einzuleiten.

Verifizierter Mandant

Danke für die umfassende ,schnelle Auskunft und den angenehmen 'Umgangston' ?

Dr. Hartmut Rohde, Karlsruhe