Erholungsurlaub nicht genommen - Beamte gehen leer aus

Arbeitsrecht

Konnte ein Beamter seinen Urlaub krankheitsbedingt nicht nehmen, so besteht kein Anspruch auf finanzielle Abgeltung. Das Beamtenrecht sieht keine Abfindung für nicht genommenen Erholungsurlaub vor. Es ergibt sich auch kein Anspruch aus europarechtlichen Regelungen. Beamte haben im Gegensatz zu Arbeitnehmern während der gesamten Zeit ihrer Erkrankung Anspruch auf Fortzahlung der vollen Bezüge. Deshalb ist die Unmöglichkeit, Erholungsurlaub zu nehmen, für den Beamten mit keinem finanziellen Nachteil verbunden, der ausgeglichen werden muss.

OVG Rheinland-Pfalz, 30.03.2010 - Az: 2 A 11321/09.OVG

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Monatsschrift für Deutsches Recht

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.853 Beratungsanfragen

Schnelle Rückantwort, schnelles Angebot, einfache Bezahlung und sehr gute Antwort. Problem gelöst - DANKE!

Bernd Simon

Danke. Gerne wieder.

Verifizierter Mandant