Sachlich gerechtfertigte Befristungsdauer in drei Verträgen aufteilen?

Arbeitsrecht

Eine Befristungsdauer von zwei Jahren kann durch Sachgrund des § 14 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 TzBfG gerechtfertigt werden. Ist diese Befristungsdauer von vorneherein vorgesehen, aber auf drei unmittelbar aufeinander folgende Verträge aufgeteilt

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 121.325 Beratungsanfragen

Schnelle Reaktion auf Anfrage, schnelles Beantworten der Anfrage

Verifizierter Mandant

Ich bin sehr zufrieden. Meine Fragen wurden vollständig beantwortet. Sehr zu empfehlen!

Verifizierter Mandant