Dienstwagen muss bei fristloser Kündigung sofort rausgerückt werden!

Arbeitsrecht

Ein gekündigter Arbeitnehmer muss seinen Dienstwagen sofort abgeben - dies gilt auch dann, wenn er diesen privat nutzen durfte und der Arbeitnehmer gegen die Kündigung gerichtlich vorgeht.

Der Dienstwagen ist spätestens mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses zurückzugegeben.

Dies gilt auch dann, wenn gegen die Kündigung vorgegangen wird, da diese solange schwebend wirksam ist, bis ein Arbeitsgericht die Kündigung nicht für unwirksam erklärt hat.

Eine Ausnahme gibt es nur für den Fall, dass die Kündigung offensichtlich unwirksam ist.

Wird im späteren Verlauf die Kündigung für unwirksam erklärt, so kann der Arbeitnehmer dann Schadensersatzansprüche geltend machen.

ArbG Stuttgart, 18.05.2010 - Az: 16 Ga 50/10

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von WDR "Mittwochs live"

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.893 Beratungsanfragen

Sehr geehrter Herr Theurer, herzlichen Dank für Ihre Antworten. Bei weiteren Fragen oder einer etwa erforderlich werdenden Vertretung werde ich mi ...

Jürgen Linnerz, Neuss

die gegebene Antwort zur Anfrage war umfangreich und ergiebig

Verifizierter Mandant