Minderleistung - Verhaltensbedingte Kündigung

Arbeitsrecht

Wurde das Verhalten des Betroffenen einschlägig und gerechtfertigt abgemahnt, so kann eine verhaltensbedingte Kündigung wegen Minderleistung sozial gerechtfertigt sein. Es liegt eine Minderleistung vor, wenn für die Erfüllung einer übertragenen Aufgabe ein großzügiger Zeitraum gesetzt wird und in diesem kein brauchbares Ergebnis erzielt wird - insbesondere dann, wenn der Betroffene über hinreichende Erfahrung in dem Arbeitsbereich verfügt.

LAG München, 21.04.2009 - Az: 8 Sa 254/08

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von ComputerBild

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.464 Beratungsanfragen

Schnelle und gute Beratung. Kann ich nur empfehlen. Danke!

Wolfgang Reichardt, Berlin

danke ich muss nun auf den abgeschlossenen Mietvertrag abwarten wie der abgefasst ist

Rolf Schwegler, Hilzingen