Betriebsratsanhörung bei Verdachtskündigung

Arbeitsrecht

Für den wirksamen Ausspruch einer Verdachtskündigung ist es erforderlich, dass dem Betriebsrat im Rahmen des Anhörungsverfahrens vom Arbeitnehmer die ihm bekannten und den Arbeitnehmer erkennbar entlastenden Umstände mitteilt. Andernfalls ist die Kündigung bereits wegen nicht ordnungsgemäßer Anhörung unwirksam.

LAG Nürnberg, 22.06.2010 - Az: 5 Sa 820/08

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von WDR "Mittwochs live"

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.789 Beratungsanfragen

Für Ihre schnelle und wirklich sehr gut schon aufschlussreiche Analyse möchte ich noch diesem Wege danken. Sie haben wir mit ihrer Aufgliederung d ...

T. Möller, Petershausen

Sehr schnelle und verständliche Beantwortung . Vielen Dank !

Verifizierter Mandant