Insolvenz und das befristete Arbeitsverhältnis

Arbeitsrecht

Auch ein befristetes Arbeitsverhältnis kann in der Insolvenz u.U. vorzeitig gekündigt werden. Das Bundesarbeitsgericht hat insofern entschieden, dass wenn das Arbeitsverhältnis ohne ordentliche Kündigungsmöglichkeit noch mindestens 3 Monate besteht, die Drei-Monats-Frist des § 13 Abs. 1 S. 2 InsO einzuhalten ist.

Letzte Aktualisierung: 28.06.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom WDR2 Mittagsmagazin

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 124.013 Beratungsanfragen

Alles in Ordnung - vielen Dank. Zumindest sind wir um einiges schlauer.

Verifizierter Mandant

Ich finde diese Anwalt Online für eine erste Auskunft sehr gut und bin auch mit der Beratung zufrieden. Man kann sich ja dann immer noch entscheid ...

Verifizierter Mandant