AnwaltOnline - Ihr Rechtsanwalt im Netz
Folgen Sie uns: AnwaltOnline RSS-Feed Twitter google+ facebook
 © 2000 -  AnwaltOnline

Familienrecht bei AnwaltOnline - Informationen und individuelle Rechtsberatung

AnwaltOnline - Problem gelöst. Wichtiges und Interessantes Scheidung & Co.
Ihre Rechtsberatung seit 1999

Als einer der führenden Anbieter von Rechtsinformationen in Deutschland beraten wir Sie professionell und unkompliziert zu nahezu allen Rechtsfragen und Problemen!
Lassen Sie sich von unseren Leistungen überzeugen.  mehr mehr mehr

Wege zur einverständlichen Scheidung

Jede dritte Ehe in Deutschland - in Großstädten ist der Anteil noch größer - wird wieder geschieden. Die meisten Paare, die vor einer Scheidung stehen, möchten diesen Schritt möglichst problemlos und natürlich auch möglichst kostengünstig hinter sich bringen. ...  mehr mehr mehr

Wann kann die Ehe geschieden werden?

Eine Ehe kann geschieden werden, wenn sie gescheitert ist (1. Eine Ehe kann geschieden werden, wenn sie gescheitert ist (§ 1565 BGB). Damit folgt das Gesetz im Gegensatz zu früher, wo es auf das Verschulden eines Ehegatten ankam, dem Zerrüttungsprinzip. ...  mehr mehr mehr

Das aktuelle Urteil Gesetze Informiert sein !
Behindertentestament ist wirksam!

Zwar führt ein Behindertentestament dazu, dass der Sozialhilfeträger auf die Erbschaft des behinderten Kindes keinen Zugriff hat, dies begründet aber nicht die Sittenwidrigkeit des Testaments. ...  mehr mehr mehr

Sie wollen es ganz genau wissen?

Wir haben das  mehr Versorgungsausgleichsgesetz im Volltext für Sie bereitgestellt.

Kostenloser monatlicher Newsletter zum Familienrecht

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein und Sie erhalten Ihre Anmeldebestätigung:

 

Weitere Familienrechtsurteile Sorgerecht / Elterliche Sorge Neues & Interessantes

Bei sieben Monaten Ehezeit gibt es keine Witwerrente! mehr mehr mehr

Beibehaltung des Wohnsitzes bei mehrjährigem Auslandsstudium und das Kindergeld mehr mehr mehr

 mehr  tausende weiterer Familienrechtsurteile

Wenn die Eltern nicht miteinander verheiratet sind

Sind die Eltern bei der Geburt des Kindes nicht miteinander verheiraten, können sie bei einem Notar oder dem Jugendamt (SGB VIII § 59) eine Sorgeerklärung beurkunden lassen und erhalten dann ebenfalls die gemeinsame elterliche Sorge (§ 1626a BGB). ...  mehr mehr mehr

 mehr weitere Tipps zum Sorgerecht

Unterhaltsansprüche minderjähriger Kinder

Gerade beim Kindesunterhalt gibt es eine Vielzahl von Reibungspunkten - dies fängt bei der Frage der Unterhaltspflicht an und geht zu detaillierten Problemen, zB. welche Ausgaben konkret zum Sonderbedarf gehören und wann es somit zu weiteren Zahlungsverpflichtungen kommt. Die häufigsten Fragen, die uns erreichen, haben wir nachfolgend für Sie beantwortet: ...  mehr mehr mehr

Rund um den Unterhalt Umgangsrecht Erbrecht
Ehegattenunterhalt und erneute Heirat

Wenn sich ein unterhaltsberechtigter geschiedener Ehegatten wieder verheiratet, verliert er seinen nachehelichen Unterhaltsanspruch (§ 1586 BGB). Auch die Auflösung der neuen Ehe führt nur ausnahmsweise zum Wiederaufleben dieses Unterhaltsanspruchs, ...  mehr mehr mehr

 mehr weitere Tipps zum Unterhalt

Wer entscheidet über das Umgangsrecht?

Bei gemeinsamer elterlicher Sorge entscheiden die Eltern über das Umgangsrecht des nicht betreuenden Elternteils oder sonstiger Bezugspersonen gemeinsam. Ist ein Konsens nicht erreichbar, entscheidet das Familiengericht (§ 1684 Abs.3 BGB). ...  mehr mehr mehr

 mehr weitere Tipps zum Umgangsrecht

Wer erbt, wenn weder Testament noch Erbvertrag vorhanden ist?

Die Regelung der Erbfolge durch Testament oder Erbvertrag geht der gesetzlichen Erbfolge vor. Hat die verstorbene Person (der Erblasser) jedoch kein Testament errichtet oder keinen Erbvertrag abgeschlossen bzw. sind ...  mehr mehr mehr

 mehr weitere Tipps zum Erbrecht

AnwaltOnline - Ihre Rechtsanwälte für Familienrecht - Beratung und Information
AnwaltOnline wird empfohlen von Finanztest, AOL.de, Baby & Co., heute (ZDF), .. und vielen mehr
Wir lösen Ihr Rechtsproblem!
Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine anwaltliche Beratung.


AnwaltOnline wird empfohlen von 3Sat: Recht brisant und vielen anderen Unternehmen, Organisationen und Institutionen
RSS-Feed zum Familienrecht  | Nach Oben

Das Familienrecht regelt das Rechtsverhältnisse von durch Ehe, Familie und Verwandtschaft miteinander verbundenen Personen sind sowie spezielle Bereiche wie Pflegschaft, Betreuung und Vormundschaft. AnwaltOnline informiert ausführlich über das Familienrecht: Sie finden bei uns Beiträge zu wichtigen Fragen aus dem Familienrecht und deren gesetzliche Grundlage nebst aktueller Urteile. Die Bereiche des elterlichen Sorge- und Umgangsrechts, des Ehegatten- und Kindesunterhalts, der Vermögensauseinandersetzung, des Erbrechts, des Namensrechts oder der Auseinandersetzung des Hausrats werden Ihnen leicht verständlich dargestellt.
Jede dritte Ehe wird irgendwann geschieden. Für die Betroffenen, Ehegatten und Kinder, ist eine Scheidung meist mit weit reichenden, nicht selten katastrophalen Folgen verbunden. Schwierige Probleme können von den Beteiligten ohne rechtskundigen Rat oft nicht gelöst werden. Von der richtigen Beurteilung dieser Fragen hängt aber vielfach die persönliche und wirtschaftliche Zukunft der Beteiligten ab. Sie können die Möglichkeit der individuellen Beratung oder der Unterhaltsberechnung durch einen Rechtsanwalt nutzen. Anwaltonline informiert Sie mit regelmäßigen Beiträgen zu wichtigen Fragen aus dem Gebiet des Familienrechts und erläutert aktuelle Urteile.