Laptop bei Verkehrsunfall beschädigt – Versicherung greift nicht!

Verkehrsrecht

Es besteht keine Einstandspflicht der Versicherung für einen bei einem Verkehrsunfall beschädigten Laptop, da der Versicherungsschutz nur mitgeführte Gegenstände (also Gegenstände, die regelmäßig am Körper getragen werden) umfasst.

Der Direktanspruch besteht nur im Rahmen der Leistungspflicht des Versicherers. Nach den AKB besteht grundsätzlich kein Versicherungsschutz für die Beschädigung von Sachen, die mit dem versicherten Fahrzeug befördert werden.

Anders als Mobiltelefone kann ein Laptop bereits wegen seiner Größe nicht als ein üblicherweise mitgeführter Gegenstand betrachtet werden.

LG Erfurt, 29.11.2012 - Az: 1 S 101/12

ECLI:DE:LGERFUR:2012:1129.1S102.12.0A

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Business Vogue

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 120.917 Beratungsanfragen

Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Hat alles wunderbar geklappt.

Verifizierter Mandant

prompte und kompetente Beratung; alle Fragen beantwortet

Verifizierter Mandant