Überquerung der Fahrbahn - Fußgänger muss vorsichtig sein!

Verkehrsrecht

Beim Betreten und Überschreiten der Strasse muss sich ein Fußgänger so verhalten, dass er nach sich nähernden Fahrzeugen Ausschau hält und dass es nicht zu einer Behinderung des Fliessverkehrs kommt.

Es ist grob fahrlässig, wenn sich der Fußgänger nicht darauf einstellt, dass der Kfz-Verkehr auf der Strasse Vorrang hat.

Ereignet sich ein Verkehrsunfall in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Überqueren der Fahrbahn durch einen Fußgänger, so streitet der Beweis des ersten Anscheins dafür, dass der Fußgänger unter Missachtung des § 25 III StVO ohne hinreichende Beachtung des Fahrzeugverkehrs auf die Fahrbahn getreten ist.

LG Schwerin, 14.12.2012 - Az: 1 0 8/12

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr Jump

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.069 Beratungsanfragen

Sehr geehrte Damen und Herrn, sehr geehrter Herr Theurer, vielen Dank für ihre vorbildliche Beratung in der WEG Angelegenheit. Ihre Stellungnahme ...

Verifizierter Mandant

Die Bewertung meines Problems erfolgte von einem Tag auf den anderen, was ich als sehr positiv bewerten möchte. Der Preis steht in keinem Verhältn ...

Mieterverein bueig WA München-Nord c.o. Franzmann Egon, 80937 München