Seitenstreifen

Verkehrsrecht

Seitenstreifen sind ebenso wie die Standspur und befestigte oder unbefestigte Rand- und Schutzstreifen kein Teil der Fahrbahn und dürfen somit vom Verkehr i.d.R. nicht benutzt werden. Diesem steht ausschließlich die Fahrbahn zur Verfügung.

Nur wenn eine Nutzung ausdrücklich vorgesehen ist gilt ein anderes:

Ist der Seitenstreifen ausreichend befestigt, kann dieser als Parkstreifen in Fahrrichtung rechts verwendet werden.

Langsame Fahrzeuge und Fahrradfahrer können den Seitenstreifen verwenden um anderen Verkehrsteilnehmern das Überholen zu ermöglichen.

Land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge dürfen den Seitenstreifen verwenden.

Fußgängern steht der Seitenstreifen zur Verfügung - auch dann wenn nur auf einer Seite ein Seitenstreifen besteht.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Anwalt - Das Magazin

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 105.358 Beratungsanfragen

Tip Top- sehr zu empfehlen

Harry Barthel, Nordrach

Ich fand es sehr gut, dass mich der Anwalt persönlich kontaktiert hat.

Verifizierter Mandant