Wer seinen Hund verteidigt, muss nicht um die Lohnfortzahlung fürchten!

Hundebesitzer können ihren Hund durchaus verteidigen, ohne fürchten zu müssen, bei einer Verletzung ohne Lohn dazustehen, so die Anwälte von AnwaltOnline.com

Verletzt sich ein Arbeitnehmer beim Eingriff in eine Rauferei zwischen seinem Hund und einem anderen so stark, dass er arbeitsunfähig wird, so darf der Arbeitgeber die Lohnfortzahlung nicht verweigern. Im vorliegenden Fall war der Hundebesitzer seinem Hund zur Hilfe geeilt, als sich dieser bei einer Rauferei zwischen Hunden in einer Notlage befand. Der Hundebesitzer erlitt hierbei so starke Bissverletzungen, dass er arbeitsunfähig wurde. Der Arbeitgeber wollte dem Hundebesitzer die Lohnfortzahlung verweigern, weil er den Eingriff in die Rauferei als schuldhaftes Herbeiführen der Arbeitsunfähigkeit ansah. Das Arbeitsgericht Freiburg/Breisgau schloss sich dieser Meinung in seiner Entscheidung vom 13.1.2010 (Az: 2 Ca 215/09) nicht an, so die Experten von www.AnwaltOnline.com. Konkret war der Angriff von einem fremden Hund ausgegangen. Für den Besitzer war keine Alternative zu seinem beherzten Eingreifen in die Rauferei ersichtlich. Es war also nur logisch, dass der Besitzer eingriff, um Schlimmeres zu vermeiden und um sein Eigentum (also den Hund) zu schützen. Der Arbeitnehmer hatte deshalb auch Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Weitere Informationen zum Arbeitsrecht finden sich auf den Internetseiten von www.AnwaltOnline.com. Bei persönlichen Fragen steht Interessierten selbstverständlich eine kompetente Online-Rechtsberatung zur Verfügung. Einfacher lassen sich offene Fragen nicht klären.


Pressemitteilung herunterladen
Pressekontaktinformationen:

AnwaltOnline GbR
Inh. A. Theurer & M. Winter
Immanuelkirchstraße 5
10405 Berlin
www.AnwaltOnline.com

Ansprechpartner: Herr Malte Winter

Firmeninformationen:

AnwaltOnline, seit 1999 online, ist einer der erfolgreichsten und etabliertesten Internetanbieter von Rechtsinformationen und -beratung. Zehntausende Seiten bieten dem an Rechtsfragen Interessierten fundierte Informationen und kostengünstige Beratung zu allen gängigen Problemlagen des Zivilrechts.
Ob per Newsletter, kostenlosen Tipps und Tricks oder in Form kostenpflichtiger Rechtsberatungen - AnwaltOnline zeigt stets einen unbürokratischen und kostengünstigen Weg durch den Paragrafen-Dschungel. Schließlich gilt AnwaltOnline - Problem gelöst.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.882 Beratungsanfragen

Schnelle zuverlässige Auskunft! Sehr gut!

Verifizierter Mandant

Die Bewertung meines Problems erfolgte von einem Tag auf den anderen, was ich als sehr positiv bewerten möchte. Der Preis steht in keinem Verhältn ...

Mieterverein bueig WA München-Nord c.o. Franzmann Egon, 80937 München