Wohnraum in allgemeinem Wohngebiet nicht als Ferienwohnung vermieten

Mietrecht

Es ist rechtswidrig, in allgemeinen Wohngebieten Wohnraum als Ferienwohnung zu vermieten. Im vorliegenden Fall ging es um Wohnraum in Gemeinden an der Ostseeküste. Eine solche Nutzung ist in allgemeinen Wohngebieten weder allgemein noch ausnahmsweise zugelassen.

Unerheblich ist hierbei, ob die Gemeinde bei der Wohngebietsfestzung der Ansicht war, dass die Ferienwohnungsnutzung zulässig sei, ob Kurabgabe von den Eigentümern gezahlt wurde und ob die Gemeinde von Nutzung Kenntnis hatte.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Monatsschrift für Deutsches Recht

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 129.073 Beratungsanfragen

Treffsicher, klar, schnell, höflich. Auch einer Bitte um nähere Erläuterungen wurde gerne nachgekommen. Ich bin sehr zufrieden.

Verifizierter Mandant

Herzlichen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe / Antwort. Sie sind durchaus weiter zu empfehlen.

Karl Heinz Stegmüller, Heideck