Trocknungsgeräte zur Schimmelbeseitigung - Mietminderung

Mietrecht

Müssen zur Beseitigung von Schimmel Trocknungsgeräte in der Wohnung aufgestellt und die Möbel von den Wänden abgerückt werden, so reduziert dies den Lebensraum des Mieters massiv. Er kann daher die Miete um 80% mindern. Die Maßnahme war aufgrund eines Wasserschadens erforderlich geworden.

Der Anspruch des Mieters auf Rückzahlung zuviel gezahlter Miete war auch nicht deshalb ausgeschlossen, weil der Mieter zunächst in Kenntnis des Mangels den vollen Mietzins entrichtet hatte. Das Schadensausmaß stand bei Mietzahlung noch nicht fest, es war zulässig, die endgültige Klärung der Mangelursache durch den Sachverständigen abzuwarten. Erst anschließend war bekannt, welche Maßnahmen zur Schadensbeseitigung erforderlich waren und welche Minderung dementsprechend anzusetzen war.

Auch die fristlose Kündigung des Mieters war wirksam, da die Maßnahmen einen wichtigen Grund darstellten - aufgrund der Dauer der Maßnahme war die Fortsetzung des Mietverhältnisses nicht zumutbar. Aufgrund des erheblichen Mangels und der Dauer war eine vorherige Abmahnung entbehrlich.

LG Köln, 29.03.2012 - Az: 1 S 176/11

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild am Sonntag

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 121.102 Beratungsanfragen

Sehr schnelle sowie hilfreiche Beratung.

Verifizierter Mandant

Als Laie auf dem Gebiet lassen sich manche Kriterien (noch) nicht bewerten.
Aber der Preis, die technische Abwicklung, die Geschwindigkeit ...

Verifizierter Mandant