Schuldendienst fürs Eigenheim und Unterhalt

Familienrecht

Im Verhältnis zum Gläubiger, also in der Regel der den Kredit gewährenden Bank, ergeben sich keine Veränderungen. Haften beide Ehegatten als Gesamtschuldner, so kann sich die Bank nach ihrer Wahl weiterhin an jeden der beiden Schuldner halten, ohne Rücksicht darauf, wer das Eigenheim nach Trennung oder Scheidung bewohnt.

Im Verhältnis der Ehegatten untereinander kann eine Änderung des bisherigen Schuldendienstes im allgemeinen während des ersten Trennungsjahres nicht verlangt werden. Nach Rechtshängigkeit des Scheidungsantrags liegt der Stichtag für die Ermittlung der Endvermögen für den Zugewinnausgleich fest. Von diesem Zeitpunkt müssen die Ehegatten den Schuldendienst untereinander im Verhältnis Ihrer Mieiegentumsanteile abrechnen.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder registrieren

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom WDR2 Mittagsmagazin

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 99.779 Beratungsanfragen

Ich kann das Portal nur empfehlen, auch ich war anfangs skeptisch... aber die Erfahrung lehrt etwas anderes :-)

Verifzierter Mandant

Danke für die Beratung, hat mir sehr geholfen, werde mich zurückhalten mit der homepage. mfg

Maier