AnwaltOnline - Problem gelöst.
Recht bei Online Auktionen – der Guide für eBay, Online-Verkäufe, -Versteigerungen & Co.
Muss der Anbieter auf sein Gewerbe hinweisen?

Ungeklärt ist bisher, ob ein Anbieter bei seinem Internetauftritt darauf hinweisen muss, dass es sich um ein gewerbliches Angebot handelt und welche Folgen ein unterlassener Hinweis haben kann. Das OLG Oldenburg (Beschluss vom 20.01.2003 - 1 W 6/03) hatte im ...  mehr mehr mehr

Die Bedeutung der Produktbeschreibung

Mit der Beschreibung und allen anderen Angaben zu dem Gegenstand, der versteigert werden soll, definiert der Anbieter die Eigenschaften des Produktes, welche der Ersteigerer erwarten darf. Juristisch gesprochen handelt es sich bei dieser Beschreibung um die sogenannte Soll-Beschaffenheit. Der Verkäufer haftet dafür, ...  mehr mehr mehr

Risiken bei Vorkasse und Vorlieferung im Prozess

Die Risiken sind zwar bei Geschäften mit geringem finanziellen Aufwand kalkulierbar und können daher meist eingegangen werden. Allerdings sind etwaige Prozesskosten bei geringeren Streitwerten verhältnismäßig höher als bei großen Streitwerten. ...  mehr mehr mehr

Zahlt die Rechtsschutzversicherung?

Für die Kosten eines gerichtlichen Verfahrens oder auch einer außergerichtlichen Beratung oder Vertretung durch einen Rechtsanwalt kommt eine Rechtsschutzversicherung natürlich nur dann auf, wenn die betreffende Leistungsart im Versicherungsumfang enthalten ist. Bei Streitigkeiten ...  mehr mehr mehr

Mahnung und Verzug

Bevor gerichtliche Hilfe in Anspruch genommen wird, sollte der säumige Vertragspartner in jedem Fall gemahnt werden. Durch die Mahnung tritt Verzug ein mit der Folge, dass der in Verzug Geratene dem anderen den dadurch entstandenen Schaden zu ersetzen hat ...  mehr mehr mehr

Ergänzung der eBay – AGB?

Die eBay-AGB und –Grundsätze werden zwar nicht mittelbar aber unmittelbar Bestandteil der Verträge zwischen den Mitgliedern. Damit ist – ergänzt durch die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, i.a. des Kaufrechts – der rechtliche Rahmen im nicht gewerblichen Geschäftsverkehr, ...  mehr mehr mehr

Die Umsatzsteuer – Identifikationsnummer

Bei der Anbieterkennzeichnung muss gem. § 6 Nr. 6 Teledienstegesetz (TDG) eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer angegeben werden. Diese Verpflichtung entfällt, wenn keine Umsatzsteuer bezahlt wird. Gemäß § 27 a Abs. 1 Nr. 5 Umsatzsteuergesetz ...  mehr mehr mehr

AnwaltOnline - Ihre Rechtsanwälte für Recht bei Online Auktionen - Beratung und Information
AnwaltOnline wird empfohlen von Finanztest, AOL.de, Baby & Co., heute (ZDF), .. und vielen mehr
Wir lösen Ihr Rechtsproblem!
Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine anwaltliche Beratung.


AnwaltOnline wird empfohlen von WDR2 Mittagsmagazin und vielen anderen Unternehmen, Organisationen und Institutionen
RSS-Feed zum eBay-Recht  | Nach Oben
Das Recht bei Online Auktionen wird nicht in einem eigenständigen Gesetz geregelt. Hier werden die Rechtsverhältnisse von Auktionshaus, Anbieter und Erwerber dargestellt sowie spezielle Bereiche wie Steuerpflicht, gewerbliche Tätigkeit oder Auktionsmethoden dargestellt. Platteformen für Online Auktionen kaufen und verkaufen nicht selbst sondern stellen die Internet-Plattform für die abgewickelten Geschäfte zur Verfügung. Eine gewerbliche Tätigkeit auf einer solchen Plattform löst im Gegensatz zur privaten Tätigkeit Rechtsfolgen auf verschiedenen Gebieten aus. Es ist von einer Teilnahme am geschäftlichen Verkehr und damit von gewerblicher Tätigkeit schon dann auszugehen, wenn die Teilnahme an Internetauktionen einen Umfang annimmt), der beispielsweise ähnlich hoch wie beim Anbieten von Waren auf einem Trödelmarkt liegt.
AnwaltOnline informiert ausführlich über die wichtigsten Aspekte: Sie finden bei uns Beiträge zu wichtigsten Fragen nebst aktueller Urteile.
Fast jeder hat einmal Schwierigkeiten bei einer Online Auktion - die Ware kommt nicht oder zu spät an, sie stellt sich beim Empfang als mangelhaft heraus, wurde gestohlen (Hehlerware) oder beim Transport beschädigt. Es kommt ebenfalls vor, dass die Ware dem Verkäufer gar nicht gehörte, es sich um eine Fälschung oder Falschlieferung handelte.
Für die Betroffenen stellt sich dann die Frage, wie geschickt zu reagieren ist. Schwierige Probleme können von den Beteiligten ohne rechtskundigen Rat oft nicht gelöst werden.
Weitere wichtige Fragen drehen sich um den Kaufpreis. Was ist zu tun, wenn der Käufer nicht zahlt, wie wird eigentlich gemahnt oder in Verzug gesetzt? Lohnt sich ein Gerichtsverfahren und werden die Kosten von der Rechtsschutzversicherung getragen? Auch stellt sich häufig die Frage, ob die Mehrwertsteuer bezahlt werden muss.
AnwaltOnline beantwortet Ihnen all diese Fragen in seinem umfangreichen kostenlosen Rechtsführer zum Thema Recht bei Online Auktionen.