Erdbeben: Vorbei ist vorbei!

Reiserecht

Starke Regenfälle, Überschwemmungen und Erdbeben im Urlaubsland (im entschiedenen Fall war dies Mexiko 1999) ergeben für eine Rundreise, die etwa eine Woche nach derartigen Ereignissen beginnen soll, keinen Kündigungsgrund wegen höherer Gewalt. Anders ist es, wenn nach einer Naturkatastrophe Folgen zurückbleiben, welche die Durchführung der geplanten Reise konkret gefährden.

LG Köln, 28.03.2001 - Az: 10 S 395/00

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom Ratgeber WDR - polis

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.612 Beratungsanfragen

Extrem empfehlenswert! Hätte niemals gedacht, dass eine Online-Beratung so schnell, umfassend, sachlich fundiert und im Wortlaut 1:1 in einen Vert ...

Verifizierter Mandant

kompetente, schnelle und effiziente Beratung- vor allem sehr verständlich formuliert- würde ich-sofern nötig- gerne wieder in Anspruch nehmen.

Dörthe Speetzen-Schnatmann, Mülheim a.d. Ruhr