Vorkaufsrecht

Mietrecht

Ein Mieter, dessen Wohnung an einen Dritten veräußert werden soll, hat ein Vorkaufsrecht. Daher muss der Mieter vom Kaufinteressenten oder Eigentümer über sein Vorkaufsrecht sowie den Inhalt des Kaufvertrages unterrichtet werden. Nur dann, wenn die Wohnung an eine zu seinem Hausstand gehörende Person oder an einen Familienangehörigen verkauft wird, ist das Vorkaufsrecht ausgeschlossen.

Als Mieter hat man dann sechs Monate Zeit, zu entscheiden, ob man zu dem gleichen Bedingungen die Wohnung kaufen will. Vor Fristablauf sollte keinesfalls auf das Vorkaufsrecht verzichtet werden. Dann kann der Käufer früher ins Grundbuch eingetragen werden was zur Folge hat, das auch die Schonfrist bei Eigenbedarfskündigung früher abläuft.

Letzte Aktualisierung: 30.06.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Computerwoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 124.003 Beratungsanfragen

Ich habe das erste Mal eine Rechtsanwalt-Online-Beratung genutzt und muß sagen, daß ich sehr zufrieden bin. Man spart Zeit, Geld und bekommt eine ...

Verifizierter Mandant

Sehr kompetene Beratung, völlig unkompliziert und sehr schnell. Kann ich nur weiterempfehlen!

Petra Mänzel, Schöntal