Außereheliches Verhältnis - Unterhaltsverwirkung nur bei Trennung

Familienrecht

Die während der Ehe erfolgte Aufnahme eines nachhaltigen, auf längere Dauer angelegten intimen Verhältnisses mit einem anderen Partner kann auch ohne Begründung eines eheähnlichen Zusammenlebens einen Verwirkungsgrund darstellen, wenn das intime Verhältnis unter Trennung vom Ehegatten erfolgte.

In diesem Fall handelt es sich um eine Abkehr vom Grundsatz der Gegenseitigkeit und somit um eine schwer wiegende Distanzierung von den ehelichen Bindungen.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von ComputerBild

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.714 Beratungsanfragen

alles schnell und zur vollsten Zufriedenheit erklärt

Ralf Braun, Tettnang

Vielen Dank für die sehr zügige Beratung und die Möglichkeit, auch mehrfach kostenlos Nachfragen zu stellen.

Verifizierter Mandant