Wie wird das Kindergeld auf den Unterhalt angerechnet?

Familienrecht

Das vom Staat bezahlte Kindergeld soll die erhöhten Belastungen, die mit der Erziehung von Kindern für die Eltern entstehen, teilweise ausgleichen. Es soll im Endeffekt sowohl dem barunterhaltspflichtigen Elternteil als auch dem, der das Kind betreut, gleichmäßig zugute kommen.

Das Kindergeld wird vorrangig an den Elternteil ausbezahlt, in dessen Haushalt das Kind lebt (§ 3 BKKG) und betreut wird. Damit auch der barunterhaltspflichtige Elternteil durch das Kindergeld entlastet wird, wird die Hälfte des Kindergeldes, das für ein Kind bezogen wird, auf den Barunterhalt angerechnet.

Sind mehrere Kinder vorhanden, so kommt es auf die Höhe des Kindergeldes für das jeweilige Kind und dessen Unterhalt an (§ 1612b BGB). Dies bedeutet, dass zur Zeit für das erste, zweite und dritte Kind jeweils die Hälfte von 184,- € also 92,- €, und für das dritte Kind die Hälfte von 190,00 € und weitere Kinder die Hälfte von 215,00 € vom Barunterhalt abgezogen werden.

Erhöht sich das Kindergeld für ein Kind nur deshalb, weil im Haushalt auch Kinder aus anderen Verbindungen des betreuenden Elternteils leben, so nimmt der barunterhaltspflichtige Elternteil an diesem sog. „Zählkindervorteil“ nicht teil. Sind beide Eltern barunterhaltspflichtig, etwa bei einem volljährigen Kind, wird das Kindergeld in voller Höhe auf den Barbedarf angerechnet, für den Rest müssen die Eltern anteilig nach ihren wirtschaftlichen Verhältnissen aufkommen.

Letzte Aktualisierung: 29.06.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Finanztest

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.826 Beratungsanfragen

Schnelle, ausführliche und kompetente Beratung. Rundum zu empfehlen, besonders für den kleinen Preis.

Verifizierter Mandant

Sehr schnelle und ausführliche Antwort, die auch für einen Laien klar und verständlich war. Ganz vielen Dank.

Martina Schwittay-Kraus, Ludwigshafen