Arbeitsgericht: Auch freie Mitarbeiter dürfen klagen

Arbeitsrecht

Um ihre Rechte durchzusetzen können auch freie Mitarbeiter können vors Arbeitsgericht ziehen."Freie Mitarbeiten" gelten als "arbeitnehmerähnliche Personen", wenn sie ganz oder überwiegend von den Vergütungen des beklagten Auftraggebers leben.

Das ist zum Beispiel mit Steuerbescheiden nachzuweisen. Kleinere Arbeiten für andere Auftraggeber und die rein formelle Selbständigkeit fallen sodann nicht ins Gewicht. Zudem muß der Kläger seiner sozialen Stellung nach einem Arbeitnehmer vergleichbar schutzbedürftig sein.

BAG, 14.01.1997 - Az: 5 AZB 22/96

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild am Sonntag

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.714 Beratungsanfragen

Eine hervorragende beratung- für den fragenden eine nützliche rechtsdarlegung-womit der fragende nun handeln kann und bedankt sich auf diesem wege.

Verifizierter Mandant

Sehr schnelle, ausführliche und konkrete Antworten (Montag gefragt, Donnerstag beantwortet), dazu auch für den juristischen Laien leicht verständl ...

Verifizierter Mandant