Laufleistung zu niedrig angegeben - Kaufpreis zurück

Verkehrsrecht

Weicht die tatsächliche Laufleistung eines Fahrzeugs mit über 250.000 km erheblich von der vereinbarten Laufleistung von 190.000 km ab, so liegt ein nicht unerheblicher Sachmangel vor. Da es sich hier um einen unbehebbaren Mangel handelt, muss keine Fristsetzung zur Leistung oder Nacherfüllung erfolgen. Der Käufer kann sofort die Rückzahlung des Kaufpreises verlangen.

LG Ellwangen/Jagst, 13.06.2008 - Az: 5 O 60/08

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Wirtschaftswoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 126.414 Beratungsanfragen

Danke. Gerne wieder.

Verifizierter Mandant

ich habe mir schon gedacht, dass ich nur über eine freiwillige Vereinbarung eine Mietänderung erreichen kann. Aber so weiss ich wenigstens genau, ...

Verifizierter Mandant