Falsche Rechnung eingereicht - Reisenkrankenversicherungsschutz futsch!

Reiserecht

Die Reisekrankenversichererung wird insgesamt Leistungsfrei, wenn der Versicherungsnehmer auch nur einzelne falsche Belege einreicht.

Dies gilt auch für denn Fall das tatsächlich eine Auslandserkrankung vorlag und Kosten angefallen sind.

Die Vorlage einzelner falscher Rechnungen stellt eine Obliegenheitsverletzung dar (versuchte Täuschung), die zur Leistungsfreiheit für den gesamten Versicherungsfall führt.

AG München, 14.12.2005 - Az: 262 C 14671/05

ECLI:DE:AGMUENC:2005:1214.262C14671.05.0A

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Radio PSR

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.997 Beratungsanfragen

Ich bin mit der Beratung sehr zufrieden und habe Sie bereit weiter empfohlen.

Verifizierter Mandant

ich wurde schnell und gut informiert.

Verifizierter Mandant