Verkauf oder Weitervermietung - Verhalten bei Besichtigungen

Mietrecht

Soll das Mietobjekt verkauft werden und erscheinen daraufhin beim Mieter Interessenten, so ist der Mieter berechtigt darauf hinweisen, dass er in der Wohnung bleiben möchte. Er kann darüber hinaus in sachlicher Form auf bestehende Mängel hinweisen. Eine Treuepflicht dem Vermieter gegenüber besteht insofern nicht.

Ist mit einer Häufung von Besichtigungsterminen zu rechnen, sollten Mieter und Vermieter bestimmte Zeiten vereinbaren, ausreichend sind insofern zwei bis drei Stunden pro Woche an einem bestimmten Tag, zu denen Interessenten Gelegenheit zur Besichtigungen erhalten sollen. Der Vermieter muss dem Mieter dann in der Regel die Zahl der Besucher 2 bis 3 Tage vor dem Besichtigungstermin ankündigen.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Wirtschaftswoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.940 Beratungsanfragen

Die Beratung war schnell und gut und hat verhindert, weiteres unnötiges Geld und vor allem Zeit in den Vorgang zu stecken der zwar berechtigt war ...

Verifizierter Mandant

Extrem empfehlenswert! Hätte niemals gedacht, dass eine Online-Beratung so schnell, umfassend, sachlich fundiert und im Wortlaut 1:1 in einen Vert ...

Verifizierter Mandant