[AnwaltOnline - Mietrecht Oktober 2014]

Mietrecht

[AnwaltOnline - Mietrecht Oktober 2014]

************************************************************************
* AnwaltOnline - Mietrecht                                Oktober 2014 *
* von https://www.AnwaltOnline.com/                                     *
* ISSN: 1619-7143                                                      *
************************************************************************

Dieses Abonnement ist für Sie völlig  k o s t e n f r e i.
Wie Sie kündigen können, steht am Ende dieser email.

************************************************************************
In dieser Ausgabe:

*1* Interessante Urteile

*2* Das Thema des Monats

*3* Mehr von AnwaltOnline

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen / Adressänderung

*5* Impressum und Haftungsausschluss

************************************************************************

*1* Interessante Urteile

  >> Mietminderung bei Puff im Haus?

Der Umstand, dass sich im Haus ein Bordell befindet, ist in Großstädten
für sich allein genommen kein Mietmangel, so dass ein Wohnungsmieter
nicht allein aus diesem Grund eine Mietminderung vornehmen kann. Dies
gilt insbesondere dann, wenn das Bordell bereits bei Mietvertragsschluss
vorhanden war und somit mit entsprechenden "Nebenwirkungen" - wie
[... weiterlesen ...]

  >> Ungewöhnlichen Wandfarben in der Wohnung sind zulässig

Eine "ungewöhnliche" Farbwahl während des Mietverhältnisses stellt keine
Vertragsverletzung dar.
Es ergibt sich aus dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht, dass ein Mieter
die Farbe grundsätzlich frei bestimmen kann und, dass eine evtl.
Einschränkung gegen § 307 BGB verstößt. Nach Auffassung des Gerichts
lässt sich auch nicht zwischen "normalen" und "nicht normalen" Farben
unterscheiden. Insoweit muss beachtet werden, dass in Deutschland
vermehrt Menschen mit unterschiedlichen Kulturen leben, deren Farbwahl
ebenfalls [... weiterlesen ...]

  >> Generelles Hunden- und Katzenverbot im Mietvertrag?

Im vorliegenden Fall stritten die Beteiligten um die Zulässigkeit eines
mietvertraglichen Hunde- und Katzenhaltungsverbots. Hierzu sah der
Mietvertrag konkret vor:

§ 25 Tierhaltungsverbot

Tiere dürfen nicht gehalten werden mit Ausnahme von Kleintieren wie z.B.
Zierfische, Wellensittiche, Hamster. Dies gilt [... weiterlesen ...]

  >> Schimmel in zu kleiner Wohnung - doppelte Mietminderung?

Im vorliegenden Fall ging es um zwei Problemfelder: zum einen war das
Schlafzimmer mit Schimmel befallen und zum anderen wich die tatsächliche
Wohnungsgröße von der vereinbarten ab. Die Mieter minderten deshalb die
Miete. Zudem forderten sie einen Wertersatz für die nach dem Auszug in
der Wohnung verbleibende und vom Mieter eingebrachte Küche. [... weiterlesen ...]

  >> Haus bei Vermietung unter Sanierung - trotzdem Minderung?

Im vorliegenden Fall wurde einen Mietvertrag über eine Wohnung
geschlossen. Nach § 2.3 des Vertrages wurde das Haus bei Vertragsschluss
umfangreich saniert und voraussichtlich in wenigen Tagen bezugsfertig. §
29 des Vertrages sah vor, dass der Mieter auf Mietminderungsansprüche
wegen Sanierungsarbeiten verzichtet. Ferner wurde darauf hingewiesen,
das Balkone voraussichtlich in 3 1/2 Monaten fertig gestellt würden.
[... weiterlesen ...]

  >> Maklerprovision bei Preisabweichungen?

Im vorliegenden Fall ging es um die Frage, ob bei einer Abweichung des
tatsächlichen Kaufpreises vom vermittelten Kaufpreis um 25% noch
Maklerprovision geschuldet wird.

Dies hängt wie so oft vom Einzelfall ab. Konkret ging es um eine
Hotelimmobilie, für die ein Nachweismaklervertrag zustande gekommen.
Erklärt wurde hier als Basis ein Kaufpreis von 600.000 € sowie 5%
Maklerprovision. Später erwarb dann aber eine Schwestergesellschaft des
Verkäufers mit [... weiterlesen ...]

  >> Weitere Urteile der letzten 30 Tage

- Von Mieter eingebrachte Pflanzen gehören später dem Eigentümer!
- Kein Anspruch auf Nutzung der Versorgungsanschlüsse des Nachbarn
- Behindertenfeindlicher Rollladen
- Keine Mietminderung bei vorhersehbaren Bauarbeiten auf Nachbargrundstück
- Nachbarskatzen als Minderungsgrund?
- Schwergängige Haustür und Heizungsgeräusche - Mietminderung?
- Nebenkostenabrechnung: Belegeinsicht über Kopieversand?
- Feuchter Altbau-Keller - Mietmangel?
- Hellblau ist kein neutraler Wandanstrich!
- Graffiti als Mietmangel?
- Mieter eines Einfamilienhauses ist nicht automatisch für den Garten
verantwortlich!
- Biofilm in der Trinkwasserleitung - Mietmangel?
- Aggressiven und bedrohlichen Mietern winkt die Kündigung
- Estrich als Fußbodenbelag ist ein Mangel!
- Beseitigung eines Transparentes mit der Aufschrift: 'Wir lassen uns
nicht Luxussanieren!'
- Fristlose Kündigung wegen Götz von Berlichingen-Zitat?

Diese Urteile finden Sie hier:
https://www.AnwaltOnline.com/urteile/index.html

  >> Update Mietspiegel-Programm

Unser Mietspiegel-Programm mit Mietspiegeldaten von gut 600 Städten
wurde aktualisiert und kann in der Version 6.43 unter der URL

https://www.AnwaltOnline.com/mietrecht/mietspiegel

kostenfrei heruntergeladen werden.

************************************************************************

Qualifizierte Steuerberatung: unkompliziert, schnell und günstig!

Wann immer Sie über eine steuerrechtliche Lage unsicher sind, kann eine
Steuerberatung eine wertvolle Hilfe sein. So erhalten Sie eine klare
Aussage und sparen im Idealfall bares Geld ein, indem Sie Ihre
Steuerlast optimieren.

Natürlich beraten wir nicht nur bei einzelnen Steuerfragen - auch Ihre
Steuererklärung (gleich ob privat oder gewerblich) können Sie bequem
über uns erstellen lassen.

Schildern Sie uns Ihren Fall und Sie erhalten umgehend ein persönliches
Angebot - selbstverständlich kostenlos und unverbindlich! Wenn Sie das
Angebot nicht nutzen wollen, entstehen Ihnen keinerlei Kosten!

https://www.anwaltonline.com/beratung/beratung-geld-und-kapital

************************************************************************

*2* Das Thema des Monats

  >> Lärm aus der Nachbarnwohnung

Der Mieter einer Wohnung hat das Recht, in seiner Wohnung ungestört zu
leben. Deshalb kann er sich gegen unzulässigen Lärm wehren. Dies gilt
insbesondere für Lärm während der Nachtzeit, wobei die Rechtsprechung
die nächtliche Ruhezeit von 22:00 bis 7:00 festlegt. Für die Frage, ob
Lärm als störend einzustufen ist, kommt es auf durchschnittliche
Empfindlichkeit an. Objektive Grenzwerte zur Messung und Beurteilung von
Hauslärm bestehen im übrigen nicht. Die TA Lärm gilt nur für technische
Anlagen im Rahmen gewerblicher Nutzung, nicht aber für den in
Wohnanlagen selbst entstehenden Lärm.

Übermäßiger Lärm in einer Mietwohnung kann einen Mangel darstellen, der
dem Mieter folgende Rechte gibt:

- Einen Anspruch gegen den Vermieter auf Beseitigung des Lärms ;
[... weiterlesen ...]

************************************************************************

Filesharing-Abmahnung erhalten?

Haben Sie eine Abmahnung erhalten? Dann sollten Sie auf keinen Fall
sofort den geforderten Betrag zahlen und die Unterlassungserklärung
nicht unterschreiben! Dann können Sie sich in der Regel nicht mehr zur
Wehr setzen.

Lassen Sie sich nicht von einem Anwaltsschreiben schocken und prüfen Sie
umgehend Ihre Möglichkeiten, den Schaden klein zu halten. Die meisten
Abmahnungen sind angreifbar, die geforderten (immensen) Kosten lassen
sich dann oft komplett vermeiden oder zumindest deutlich reduzieren.

Ob und wie gegen eine Abmahnung vorgegangen werden kann, sollten Sie
schnell klären - die Gegenseite hat im Regelfall nur eine sehr knappe
Frist gesetzt. Werden Sie daher sofort tätig!

Lassen Sie Ihre Abmahnung daher von Experten unter die Lupe nehmen und
verschaffen Sie sich Rechtssicherheit:

https://www.anwaltonline.com/beratung/filesharing-abmahnung

Laufend aktualisiert - unser Abmahnticker für Filesharing-Abmahnungen:
https://www.AnwaltOnline.com/urheberrecht/tips/abmahnungsticker.html

************************************************************************

*3* Mehr von AnwaltOnline

  >> Rechtsberatung

Bei AnwaltOnline können Sie sich direkt von unseren Autoren (zugel.
Rechtsanwälte) beraten lassen. Kompetent, schnell, unkompliziert
und zum Fixpreis!

  >> Mieterhöhungsverlangen überprüfen lassen

Die erfahrenen Rechtsanwälte von AnwaltOnline prüfen Ihr
Mieterhöhungsverlangen zum günstigen Pauschalpreis von nur € 49,95 incl.
MWSt. Das Angebot beinhaltet eine vollständige Prüfung auf formale
Richtigkeit  und eine ausführliche und individuelle Stellungnahme mit
konkreten Empfehlungen. Spezielle Fragen hinsichtlich des
Mieterhöhungsverlangens können Sie uns gesondert mitteilen - die
Antworten hierauf sind im Preis enthalten.

  >> WEG-Jahresabrechnung prüfen lassen

Unsere Partneranwälte prüfen Ihre vorliegende WEG-Jahresabrechnung
bereits ab Euro 39,95 incl. MwSt. (Prüfung auf formale Richtigkeit).
Alternativ erhalten Sie auch eine Intensiv-Prüfung für lediglich Euro
89,95 incl. MwSt. in Auftrag geben.

  >> Mietvertrags-Check

Unsere Partneranwälte prüfen Ihren bestehenden oder zur Unterschrift
vorgelegten privaten Mietvertrag auf Herz und Nieren zum günstigen
Pauschalpreis i.H.v. EUR 89,95 incl. MWSt. Ihr Anwalt prüft jeden
einzelnen Paragrafen und sendet Ihnen eine ausführliche und individuelle
Stellungnahme sowie konkrete Empfehlungen zu allen problematischen
Abschnitten zu. Spezielle Fragen hinsichtlich des Mietvertrages können
Sie uns gesondert mitteilen - die Antworten hierauf sind im Preis enthalten.

  >> Mediation - Die Alternative zum Gerichtsverfahren

Mit einer Mediation bieten wir Ihnen ein schnelles, kostengünstiges
Verfahren zur Vermeidung teurer, langwieriger und oft Jahre andauernder
Prozesse. Lassen Sie sich ein Pauschalangebot von unseren in der
Mediation versierten Anwälten machen.

  >> AnwaltOnline professionell - Die flexible Rechtsabteilung für Ihr
Unternehmen.

Schon ab 89,00 € zzgl. MwSt. monatlich erhalten Sie Ihre eigene
Rechtsabteilung. Somit ist eine Rechtsabteilung nun endlich für nahezu
jedes Unternehmen realisierbar.

  >> Kostenlose Newsletter von AnwaltOnline

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter. Wir bieten monatliche
Newsletter zu den Bereichen:

Arbeitsrecht - Mietrecht - Familienrecht -  Reiserecht
Betreuungsrecht - Verkehrsrecht

Jetzt bestellen: https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

************************************************************************

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen / Adressänderung

  >> Kontakt

  >> Kündigen / Abonnieren / Emailänderung

Um das Abonnement zu kündigen, zu abonnieren oder Ihre Email-Adresse zu
ändern, besuchen Sie https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

  >> Urteilsübersicht zum selberkonfigurieren

  >> AnwaltOnline RSS-Feeds

  Alle Inhalte: https://www.AnwaltOnline.com/rss/rss.xml
  Arbeitsrecht: https://www.AnwaltOnline.net/rss/arbeitsrecht.xml
  Betreuungsrecht: https://www.AnwaltOnline.net/rss/betreuungsrecht.xml
  Familienrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/familienrecht.xml
  Mietrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/mietrecht.xml
  Recht bei Online Auktionen: https://www.anwaltonline.com/rss/ebay-recht.xml
  Reiserecht: https://www.AnwaltOnline.org/rss/reiserecht.xml
  Verkehrsecht: https://www.AnwaltOnline.org/rss/verkehrsrecht.xml

************************************************************************

*5* (P) (C) 2014
AnwaltOnline GbR
Inh. A. Theurer & M. Winter
Immanuelkirchstraße 5
10405 Berlin
Fax: 
0,14 EUR/Min. aus dem deutschen Festnetz; ggf. abw. Mobilfunktarif

Dieser Newsletter darf nur vollständig und mit vorheriger Genehmigung
von AnwaltOnline veröffentlicht werden. Die private, nicht-kommerzielle
Weiterleitung ist ausdrücklich gestattet. Verwendete Markennamen sind
Eigentum des jeweiligen Markeninhabers. Haftung für Richtigkeit,
Vollständigkeit und Aktualität wird nicht übernommen. Urteile gelten nur
für den vorliegenden Einzelfall. Sie sollten nicht ohne rechtliche
Beratung auf den eigenen Fall übertragen werden.

************************************************************************
Diese Publikation ist ein Service von https://www.AnwaltOnline.com

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Berliner Zeitung

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.226 Beratungsanfragen

Eine sehr schnelle und kompetente Beratung. Erwähnenswert zugleich, eine verständliche Text und Sprachwahl. Vielen Dank

Verifizierter Mandant

Ja, toll diese Einrichtung "Anwaltonline",schnell,kostengünstig und ohne aus dem haus zu gehen.Danke für die schelle Beratung

Verifizierter Mandant