Pflegedienstvertrag - fristlose Kündigungsmöglichkeit ist Pflicht!

Betreuungsrecht

Da Pflegeleistungen i.d.R. den persönlichen Bereich betreffen und es zu erheblichen Unstimmigkeiten kommen kann, wenn hierbei ein Pfleger tätig wird, der den Wünschen des Gepflegten nicht entspricht, so kann dies ein fristloses Kündigungsrecht aus wichtigem Grund rechtfertigten. Sehen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine zweiwöchige Kündigungsfrist vor, so stellt dies eine unangemessene Benachteiligung des zu Pflegenden dar.

AG Bad Schwartau, 09.07.2009 - Az: 7 C 210/09

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von PCJobs

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 109.792 Beratungsanfragen

Nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe in dieser Mietauseinandersetzungen. Sollte ich wieder einmal mit einem Rechtsproblem konfrontiert sein, werde ...

Verifizierter Mandant

Danke für die freundliche ausführliche Beratung, schriftlich und ergänzend telefonisch.

Verifizierter Mandant