Änderungskündigung muß Annahme unter Vorbehalt ermöglichen!

Arbeitsrecht

Wird eine Änderungskündigung ausgesprochen, so darf die Möglichkeit der Annahme unter Vorbehalt der sozialen Gerechtfertigtheit der Änderungen nicht umgangen werden. Eine Beendigungskündigung darf für den Fall, daß der Arbeitnehmer die Änderungen ablehnt, nur dann ausgesprochen werden, wenn zuvor auf die Möglichkeit der Annahme unter Vorbehalt hingewiesen wurde.

BAG, 21.04.2005 - Az: 2 AZR 244/04

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 105.212 Beratungsanfragen

Herzlichen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe / Antwort. Sie sind durchaus weiter zu empfehlen.

Karl Heinz Stegmüller, Heideck

Beratung: schnell-kompetent-preiswert; einfach angenehm!!

Monika Rütten