Juni 2019: 0,9 % mehr Erwerbstätige als im Vorjahresmonat

Arbeitsrecht

Beschäftigungszuwachs um rund 400 000 Personen gegenüber Juni 2018

Im Juni 2019 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) rund 45,1 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Gegenüber Juni 2018 nahm die Zahl der Erwerbstätigen um 0,9 % zu (+394 000 Personen). Die Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahreszeitraum hatte im Dezember 2018 noch 1,2 %, im Januar 2019 dann 1,1 % und im April 1,0 % betragen. Damit schwächte sich die Dynamik des Beschäftigungszuwachses im Laufe des Jahres 2019 etwas ab.

Zuwachs bleibt unterhalb des Fünf-Jahres-Durchschnitts 

Im Vormonatsvergleich stieg die Zahl der Erwerbstätigen im Juni 2019 nach vorläufigen Ergebnissen der Erwerbstätigenrechnung leicht um 1 000 Personen. Dies ist ein weit geringerer Zuwachs gegenüber dem Vormonat als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre im Monat Juni (+44 000 Personen). Saisonbereinigt, das heißt nach rechnerischer Ausschaltung der üblichen jahreszeitlich bedingten Schwankungen, nahm die Erwerbstätigenzahl im Juni 2019 gegenüber Mai 2019 um 7 000 zu. 

Erwerbslosenzahl im Vorjahresvergleich weiterhin rückläufig 

Nach Ergebnissen der Arbeitskräfteerhebung waren im Juni 1,34 Millionen Personen erwerbslos. Das waren 147 000 Personen weniger als im Vorjahresmonat. Bereinigt um saisonale und irreguläre Einflüsse betrug die Erwerbslosenzahl ebenfalls 1,34 Millionen Personen. Dies ist ein Rückgang im Vergleich zum Vormonat um 18 500 Personen. Die bereinigte Erwerbslosenquote im Juni 2019 lag unverändert bei 3,1 %. 

Neuberechnung der Zeitreihen zur Erwerbstätigkeit im Rahmen der Generalrevision 2019 der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen 

Mit der heutigen Veröffentlichung der Ergebnisse für den Monat Juni 2019 legt das Statistische Bundesamt im Rahmen der Generalrevision 2019 der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR) neuberechnete Zeitreihen ab 1991 zur Erwerbstätigkeit in Deutschland vor. Im Rahmen dieser Revision wurden – wie bei einer Generalrevision der VGR üblich – die bisherigen Ergebnisse ab 1991 überprüft und, soweit erforderlich, überarbeitet, sowie neue Informationen in die Berechnungen eingearbeitet. 

Im Ergebnis führte die Generalrevision 2019 der VGR bei der Erwerbstätigenzeitreihe zu einer leichten Niveauanhebung. Über den gesamten Revisionszeitraum ab 1991 wurde die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland durchschnittlich um rund 31 000 Personen (+0,1 %) nach oben revidiert. Die bisher geltenden Aussagen über den konjunkturellen Verlauf der Erwerbstätigkeit in Deutschland wurden dabei bestätigt. 

Quelle: PM Statistisches Bundesamt

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr Jump

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 126.377 Beratungsanfragen

Schnelle, kompetente Hilfe. Gerne wieder!

Heinz und Anja Hofmann, Meckenbeuren

Kompetente Beratung, kurze Reaktionszeiten.

Verifizierter Mandant