Wenn von der Straße abgekommen wird, ist von grober Fahrlässigkeit auszugehen!

Verkehrsrecht

Es ist ein schwerer Fahrfehler und damit grobe Fahrlässigkeit anzunehmen, wenn ein ortskundiger Autofahrer bei schneebedeckter Fahrbahn beim Abbiegen so weit von der Straße abkommt, dass er auf den Gehweg kommt und dort gegen eine Grundstücksmauer prallt. Die Kaskoversicherung muss daher nicht für den Fahrzeugschaden aufkommen, wenn es dem Fahrer nicht gelingt diese Vermutung zu widerlegen.

AG Hamburg-St. Georg, 28.10.2009 - Az: 916 C 359/09

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von 3Sat

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.025 Beratungsanfragen

Sehr gute Beratung. Schnell, kompetent und im Preis angemessen.

Andreas Parchmann, Großbeeren

Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Beratung.

Verifizierter Mandant