Bei qualifiziertem Rotlichtverstoß in jedem Fall Fahrverbot

Verkehrsrecht

Fremdgefährdung ist bei der Verhängung eines einmonatigen Fahrverbotes nach einem qualifizierten Rotlichtverstoß ohne Belang.

Im vorliegenden Fall wurde das Bußgeld i.H.v. EURO 125 nebst einmonatigem Fahrverbot vom BayObLG bestätigt – der Fahrer war bei Rot zunächst angehalten und nach ca. 25 Sekunden ohne Fremdgefährdung nach rechts abgebogen.

BayObLG - Az: 1 ObOWi 58/2003

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von stern.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 128.989 Beratungsanfragen

Ich habe eine solche präziße und auf den Punkt genaue Klärung meiner Rechtsfrage kaum erwartet. Die mir ereilte Rechtsauskunft war genau so wie si ...

Heinz Müller, 77776 Bad Rippoldsau

Die Antworten kommen schnell und präzise. Ich bin sehr zufrieden und benutze die Beratung schon öfter.

Hans-Heinz Maier, München