Unfall-Abrechnung nach Kostenvoranschlag - Sind auch Kosten für den Kostenvoranschlag erstatten?

Verkehrsrecht

Die Praxis der Versicherungen, die Erstattung der Kosten für die Erstellung des Kostenvoranschlags zu verweigern, wenn der Schaden auf Grundlage des Kostenvoranschlags abgerechnet wird, ist nicht immer gerechtfertigt - trotz des Arguments, dass die Werkstatt bei einer Reparatur des Wagens die Kosten für den Kostenvoranschlag in voller Höhe anrechnet. Das Gericht ist der Ansicht, dass die Kosten für den Kostenvoranschlag dann zu erstatten sind, wenn der Geschädigte von der Erstellung eines wegen Überschreitens der Bagatellgrenze an sich zulässigen, teureren Sachverständigengutachtens absieht und den Schaden mit einem günstigeren Kostenvoranschlag abrechnet.


LG Hildesheim, 04.09.2009 - Az: 7 S 107/09

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Business Vogue

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.582 Beratungsanfragen

Bin von der Schnelligkeit der Beratung angenehm überrascht. Mein Problem wurde korrekt erkannt und die Rechtslage verständlich dargestellt. Bin nu ...

B. Doehring, Berlin

Schnell, kompetent und freundlich.

Jörg Hartmann, Mainz