Geschwindigkeit nicht angepaßt – Haftung bei Unfall?

Verkehrsrecht

Fährt ein Autofahrer an einer unübersichtlichen Straßenstelle, ohne sein Tempo entsprechend anzupassen, weiter, so ist er für einen Unfall auf einer Ölspur haftbar. Kann die Verkehrslage nicht sicher beurteilt werden, so ist die Geschwindigkeit zu reduzieren. Im vorliegenden Fall hatte dies der Fahrer nicht getan, obwohl er bereits ca. 2 km vor der Unfallstelle bemerkte, daß mehrere Fahrzeuge angehalten hatten. In der Folge kam er auf einer Ölspur ins Schleudern und kollidierte mit den bereits stehenden Fahrzeugen.

OLG Saarbrücken - Az: 4 U 313/04-35/05

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom Ratgeber WDR - polis

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 125.837 Beratungsanfragen

In diesem Fall ist mein Geld sinnvoll angelegt. Ich hätte sonst vermutlich sehr viel höhere Kosten gehabt.

Verifizierter Mandant

Bin mit der sehr schnellen Beantwortung/Beratung sehr zufrieden. Anwalt Online ist ohne Einschränkungen weiterzuempfehlen. (..)

Gabriele Polten, Krefeld