Nutzung eines Radwegs entgegen der Fahrtrichtung und Unfall

Verkehrsrecht

Nutzt ein Fahrradfahrer den Radweg entgegen der Fahrtrichtung, so trifft ihn im Kollisionsfall mit einem Wartepflichtigen ein Mitverschulden i.H.v. 40%, da ihm ein schuldhafter Verkehrsverstoß angelastet werden kann. Der Mitverursachungs- und Mitverschuldensanteil ist in diesem Fall nicht unerheblich.

AG Köln, 15.11.2013 - Az: 269 C 95/13

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 125.966 Beratungsanfragen

Leider hat die Beratung wegen des hohen Andrangs etwas mehr als die versprochenen wenigen Stunden gedauert, als folge der Nachfrage kam sie aber d ...

Verifizierter Mandant

Schnelle zuverlässige Auskunft! Sehr gut!

Verifizierter Mandant