Vermutungsregelung bei unbekannter Mangelursache?

Verkehrsrecht

Im vorliegenden Fall kam es bei einem Gebrauchtwagen nach zwei Monaten zu einem Defekt der Einspritzpumpe, wobei die Ausfallursache unbekannt war. Hier kann die Vermutung zu Gunsten des Autokäufers nicht eingreifen, dass das gekaufte Auto bereits bei Gefahrübergang mangelhaft war, wenn der Mangel zwar bereits angelegt gewesen sein kann, aber auch vom Erwerber selbst herbeigeführt worden sein kann.

AG Berlin-Charlottenburg, 10.10.2008 - Az: 232 C 196/07

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von ComputerBild

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 125.966 Beratungsanfragen

Die Beantwortung war prima wenn ich nicht soweit Entfernt wohne, würde ich die ganze Erbangelegenheit Ihr Übertragen. Schade

Peter Engel, Heubach

Komme gerne Ggf. wieder auf Sie zurück. Ausgezeichnete Dienstleistung vielen Dank!

Friedrich Niessen, Much