Abweichende Ausstattung führt zu Nachlieferungsanspruch

Verkehrsrecht

Der Käufer eines Neuwagens kann eine Nachlieferung vom Händler verlangen, wenn wesentliche Ausstattungsdetails fehlen, mit denen der Wagen im Angebotstext beschrieben war. Die Verhältnismäßigkeit der Nachbesserungskosten zum objektiven Wert des Wagens muss jedoch gewahrt bleiben.

Im zu entscheidenden Fall hatte die Klägerin einen tageszugelassenen Kleinwagen zum Preis von 11.390 EUR erworben. Dieser war im Internet unter anderem mit ABS und Seitenairbags beschrieben worden. Diese Ausstattungdetails waren jedoch im erworbenen Fahrzeug nicht vorhanden. Die Käuferin rügte diesen Umstand und

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Computerwoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 125.844 Beratungsanfragen

Erstklassiger Rechtsservice. Zwar hat die Beantwortung mehr als drei volle Arbeitstage gedauert, angesichts der hohen Qualität und Zielgerichtethe ...

Verifizierter Mandant

Ich danke Ihnen für die sehr korrekte und prompte Auskunft!

Verifizierter Mandant