§ 3 Katalog

Verwarnungsgeldkatalog (VerwarnVwV)

(1) Bei Ordnungswidrigkeiten nach § 24 des Straßenverkehrsgesetzes, die in der Anlage zu dieser allgemeinen Verwaltungsvorschrift (Verwarnungsgeldkatalog) aufgeführt sind, ist ein Verwarnungsgeld nach den dort bestimmten Beträgen zu erheben.

(2) Die im Verwarnungsgeldkatalog bestimmten Beträge sind Regelsätze, die von fahrlässiger Begehung und gewöhnlichen Tatumständen ausgehen.

(3) Bei Fußgängern soll das Verwarnungsgeld in der Regel 10 Deutsche Mark, bei Radfahrern 20 Deutsche Mark betragen, sofern der Verwarnungsgeldkatalog nichts anderes bestimmt.

(4) Ist im Verwarnungsgeldkatalog ein Regelsatz von mehr als 40 Deutsche Mark vorgesehen, so kann er bei offenkundig außergewöhnlich schlechten wirtschaftlichen Verhältnissen des Betroffenen bis auf 40 Deutsche Mark ermäßigt werden.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild am Sonntag

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 102.232 Beratungsanfragen

Typisches Juristendeutsch. Für nicht Juristen schwer verständlich. Keine klare Aussage, was zu tun ist, oder ob man die Angelegenheit auf sich ber ...

Verifizierter Mandant

Mein Anliegen ist zur Zeit vollkommen beantwortet, ich habe keine weiteren Fragen. Ich war mit Ihrem Einsatz sehr zufrieden, ich bedanke mich rech ...

Verifizierter Mandant