[AnwaltOnline - Verkehrsrecht August 2017]

Verkehrsrecht

[AnwaltOnline - Verkehrsrecht August 2017]

************************************************************************
* AnwaltOnline - Verkehrsrecht August 2017 *
* von https://www.AnwaltOnline.org/verkehrsrecht/ *
* ISSN: 1619-7151 *
************************************************************************

Dieses Abonnement ist für Sie völlig k o s t e n f r e i.
Wie Sie kündigen können, steht am Ende dieser email.

************************************************************************

In dieser Ausgabe:

*1* Interessante Urteile

*2* Das Thema des Monats

*3* Mehr von AnwaltOnline

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen / Adressänderung

*5* Impressum und Haftungsausschluss

************************************************************************

*1* Interessante Urteile

  >> Wildunfall - wer zahlt die Bergungs- und Entsorgungskosten?

Fahrzeugführer können nicht zur Kostenerstattung für die Bergung und
Entsorgung von verendeten Wildtieren herangezogen wurden, die nach einer
Kollision mit dem Fahrzeug im Seitenraum von Bundes- und Landesstraßen
liegen geblieben waren.
Es besteht nämlich keine unverzügliche Reinigungspflicht des
Fahrzeugführers, weil das verendete Wild [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/verkehrsrecht/urteile/17753/wildunfall-wer-zahlt-die-bergungs--und-entsorgungskosten

>> MPU bei Auffinden im stehenden Fahrzeug in erheblich
alkoholisiertem Zustand

Gemäß § 13 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a Alt. 2 FeV kann die
Fahrerlaubnisbehörde die Beibringung eines medizinisch-psychologischen
Gutachtens anordnen, wenn "sonst" Tatsachen die Annahme von
Alkoholmissbrauch begründen, womit in Abgrenzung zur 1. Alternative
dieser Bestimmung diejenigen Fälle gemeint sind, in denen die Anzeichen
für einen Alkoholmissbrauch nicht aus einem vorab eingeholten ärztlichen
Gutachten hervorgehen. Der Begriff des Alkoholmissbrauchs [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/verkehrsrecht/urteile/17076/mpu-bei-auffinden-im-stehenden-fahrzeug-in-erheblich-alkoholisiertem-zustand

>> Verkehrsunfall in Polen - Klage vor deutschem Gericht

Im vorliegenden Fall sollten nach einem Verkehrsunfall in Polen
Schmerzensgeldansprüche vor einem deutschen Gericht gegen den polnischen
Haftpflichtversicherer geltend gemacht werden. Die Bemessung der Höhe
ist in das Ermessen des Gerichts zu stellen, wobei folgendes gilt: [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/verkehrsrecht/urteile/18691/verkehrsunfall-in-polen-klage-vor-deutschem-gericht

>> Akteneinsicht: Erstattungsfähigkeit von Kosten für Einscannen und
Ausdrucken?

Das zusätzliche Ausdrucken der gespeicherten elektronischen Dokumente
ist nur dann im Rahmen der sachgemäßen Bearbeitung der Rechtssache
erforderlich, wenn der Rechtsanwalt tatsächlich zusätzlich auf die
Ausdrucke in Papierform angewiesen wäre, um die Rechtsache bearbeiten zu
können. Zusätzliche Ausdrucke oder Kopien könnten nur im begründeten
besonderen Einzelfall darüber hinaus vergütet werden. [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/verkehrsrecht/urteile/17695/akteneinsicht-erstattungsfaehigkeit-von-kosten-fuer-einscannen-und-ausdrucken

>> Weitere Urteile der letzten 30 Tage

Gebrauchtwagenkauf: Untersuchung des behaupteten Mangels durch den Verkäufer
Einstweilige Verfügung auf Herausgabe eines unbefugt abgestellten und
deshalb abgeschleppten Fahrzeugs
Unvollständige Entleerung eines Tankfahrzeugs - zahlt die Haftpflicht?
Regressanspruch des Kfz-Haftpflichtversicherers bei Unfallflucht?
Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit - Absehen vom Regelfahrverbot?
Beendigung eines PKW-Leasingvertrags wegen möglicher Abgasmanipulationen?
Fehler bei der Durchführung der Hauptuntersuchung gem. § 29 StVZO
26.000 € Sachschaden - da kann vorgerichtlich ein Anwalt eingeschaltet
werden!
Schäden wegen Überfahren einer Bodenwelle - zahlt die Vollkaskoversicherung?
Schäden am PKW bei Unfall mit dem eigenen Wohnwagen - Vollkasko zahlt nicht!
Unfallflucht und arglistige Verletzung der Aufklärungspflicht
Lasermessgerät Riegl FG21-P ist ein standardisiertes Messverfahren
Motorradfahren im Pulk kann zu Haftungsausschluss führen
Sturz beim Verfolgen des Unfallgegners
Verkehrsunfall und der Verdienstausfall
Anspruch auf Herausgabe sog. Rohmessdaten
Leasingfahrzeug mit Gebrauchspuren an der Heckscheibe
Steinschlag und die Beweisführung
Kein Entzug der Fahrerlaubnis nach einmaliger Fahrt unter Cannabiseinfluss
Mit Vaters Auto einen Unfall gebaut - Zahlt die Versicherung?
Behauptung einer Schadensminderungspflichtverletzung bei den
Sachverständigenkosten
Verweigerung der Mitwirkung an Aufklärung eines
Geschwindigkeitsverstoßes bei Beantragung von Akteneinsicht?
Müllfahrzeug beschädigt Tankstellenpreismast
Restwertangebot - Wartepflicht des Geschädigten?
Joggen bei Dunkelheit - Verkehrssicherungspflicht vs. Sorgfaltspflicht
Kollision nach Spurwechsel auf der Autobahn
Beweispflicht für Schadensentstehung

Diese Urteile finden Sie hier:
https://www.anwaltonline.com/verkehrsrecht/urteile/

************************************************************************

Wir prüfen Ihren Bußgeldbescheid! - Nur € 49,95 incl. MwSt.

Einen Bußgeldbescheid kriegt man schneller als man denkt - einmal auf
der Autobahn zu forsch überholt oder eine kurze Unaufmerksamkeit und
schon kann es zu spät sein. Die häufigsten Verstöße sind
Geschwindigkeitsüberschreitungen, das Überfahren einer Roten Ampel,
Alkohol am Steuer und zu geringer Abstand auf der Autobahn.

Ein Bußgeldbescheid kann aus vielen Gründen fehlerhaft sein -
Einwendungen gegen die Abrechnung müssen aber rechtzeitig innerhalb der
Einspruchsfrist erfolgen - daher sollte man sich bei Zweifeln zeitig um
eine professionelle Meinung bemühen. Sie haben hierzu nur 14 Tage Zeit!

https://www.anwaltonline.com/beratung/bussgeldcheck
************************************************************************

*2* Das Thema des Monats

  >> Dichtes Auffahren

Dichtes Auffahren als solches ist eine Ordnungswidrigkeit (§1 StVO),
allein jedoch keine Nötigung. Damit eine Nötigung vorliegt, ist es
notwendig, daß es sich um einen Vorgang von einiger Dauer und größerer
Intensität handelt. So wurde bereits entschieden, daß ein dichtes
Auffahren über 14 Sekunden hinweg noch keine Nötigung darstellt, sofern
der Abstand nicht weniger als 1 m beträgt. Bei solch geringen Abständen
ist eine Nötigung auch dann gegeben, wenn die Gefahr nur kurzfristig
bestand.
Eine Nötigung wurde ebenfalls in dem Fall eines Autofahrers verneint,
der über eine Strecke von nur ca. 170 m bis auf 5 m auf den Vordermann
aufgefahren war. [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/verkehrsrecht/tipps/1704/dichtes-auffahren

>> Lichthupe / Blinker

Versucht ein Fahrer ein anderes Fahrzeug mittels Lichthupe oder
dauerhaft eingeschalteten linken Blinker dazu zu bewegen, die
Überholspur zu verlassen, so stellt dies regelmäßig nur eine Belästigung
dar.
Die fehlerhafte Betätigung der Lichtanlage ist zudem eine
Ordnungswidrigkeit, es kann mit Verwarnungsgeld geahndet werden.
Eine Nötigung ist dieses Verhalten alleine noch nicht - fährt der Fahrer
dem Vordermann [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/verkehrsrecht/tipps/1706/lichthupe-_-blinker

**********************************************************************

Akteneinsicht im Bußgeldverfahren - ab € 69,95

Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid einzulegen kann durchaus sinnvoll
und vor allem erfolgreich sein. Einwendungen müssen aber rechtzeitig
innerhalb der Einspruchsfrist erfolgen - daher sollte man sich bei
Zweifeln zeitig um eine professionelle Meinung bemühen. Sie haben hierzu
nur 14 Tage Zeit!

Eine Akteneinsicht, die Klarheit über die Chancen schafft, kann nur ein
Anwalt machen. Wir bieten Ihnen diese zum günstigen Pauschalpreis -
Informieren Sie sich über unser Angebot:

https://www.anwaltonline.com/beratung/akteneinsicht-im-bussgeldverfahren
************************************************************************

*3* Mehr von AnwaltOnline

  >> Rechtsberatung

Bei AnwaltOnline können Sie sich direkt von unseren Autoren (zugel.
Rechtsanwälte) beraten lassen. Kompetent, schnell, unkompliziert und zum
Fixpreis!

https://www.anwaltonline.com/beratung/verkehrsrechtsberatung

>> Premium Telefonberatung

Ihre Vorteile: Fixe Kosten, vorbereiteter Anwalt, unbeschränkte
Gesprächsdauer, Rückruf vom Anwalt zum vereinbartem Termin

https://www.anwaltonline.com/beratung/premium-telefonberatung

>> Bußgeldcheck

Bis zu 50% aller Bußgeldbescheide sind anfechtbar! Einwendungen müssen
rechtzeitig innerhalb der Einspruchsfrist erfolgen - daher sollte man
sich bei Zweifeln zeitig um eine professionelle Meinung bemühen. Sie
haben hierzu nur 14 Tage Zeit!

Nutzen Sie deshalb unseren Bußgeldcheck zum günstigen Pauschalpreis von
€ 49,95 incl. MwSt.

https://www.anwaltonline.com/beratung/bussgeldcheck

>> Akteneinsicht im Bußgeldverfahren

Eine Akteneinsicht, die Klarheit über die Chancen schafft, kann nur ein
Anwalt machen. Wir bieten Ihnen diese zum günstigen Pauschalpreis -
Informieren Sie sich über unser Angebot:

https://www.anwaltonline.com/beratung/akteneinsicht-im-bussgeldverfahren

>> Mediation - Die Alternative zum Gerichtsverfahren

Mit einer Mediation bieten wir Ihnen ein schnelles, kostengünstiges
Verfahren zur Vermeidung teurer, langwieriger und oft Jahre andauernder
Prozesse. Lassen Sie sich ein Pauschalangebot von unseren in der
Mediation versierten Anwälten machen:

https://www.anwaltonline.com/beratung/mediation

>> AnwaltOnline professionell - Die flexible Rechtsabteilung für Ihr
Unternehmen.

Schon ab 89,00 € zzgl. MwSt. monatlich erhalten Sie Ihre eigene
Rechtsabteilung. Somit ist eine Rechtsabteilung nun endlich für nahezu
jedes Unternehmen realisierbar.

https://www.anwaltonline.com/firmen-_-gewerbe

>> Kostenlose Newsletter von AnwaltOnline

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter. Wir bieten monatliche
Newsletter zu den Bereichen:

Arbeitsrecht - Mietrecht - Familienrecht - Reiserecht
Betreuungsrecht - Verkehrsrecht

Jetzt bestellen: https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

************************************************************************

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen / Adressänderung

>> Kontakt

  >> Kündigen / Abonnieren / Emailänderung

Um das Abonnement zu kündigen, zu abonnieren oder Ihre Email-Adresse zu
ändern, besuchen Sie
https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

>> AnwaltOnline RSS-Feeds

Alle Inhalte: https://www.AnwaltOnline.com/rss/rss.xml
Arbeitsrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/arbeitsrecht.xml
Betreuungsrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/betreuungsrecht.xml
Familienrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/familienrecht.xml
Mietrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/mietrecht.xml
Recht bei Online Auktionen: https://www.anwaltonline.com/rss/ebay-recht.xml
Reiserecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/reiserecht.xml
Verkehrsrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/verkehrsrecht.xml

>> Twitter: https://twitter.com/anwaltonline

>> Facebook: https://www.facebook.com/problem.geloest

************************************************************************

*5* (P) (C) 2017
AnwaltOnline GbR
Inh. A. Theurer & M. Winter
Immanuelkirchstraße 5
10405 Berlin
Fax:

Dieser Newsletter darf nur vollständig und mit vorheriger Genehmigung
von AnwaltOnline veröffentlicht werden. Die private, nicht-kommerzielle
Weiterleitung ist ausdrücklich gestattet. Verwendete Markennamen sind
Eigentum des jeweiligen Markeninhabers. Haftung für Richtigkeit,
Vollständigkeit und Aktualität wird nicht übernommen. Urteile gelten nur
für den vorliegenden Einzelfall. Sie sollten nicht ohne rechtliche
Beratung auf den eigenen Fall übertragen werden.

************************************************************************

Diese Publikation ist ein Service von https://www.AnwaltOnline.com

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Computerwoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.492 Beratungsanfragen

Ja, toll diese Einrichtung "Anwaltonline",schnell,kostengünstig und ohne aus dem haus zu gehen.Danke für die schelle Beratung

Verifizierter Mandant

Sehr kompetente Beratung und sehr freundlicher Kontakt! Alle meine Fragen wurden unverzüglich beantwortet. Ich habe diese Anwaltskanzlei (speziell ...

Susanne Klingenmaier, Schwäbisch Gmünd