Härtere Strafen für Verkehrsvergehen

Verkehrsrecht

Die Bundesregierung will Verkehrssünder härter bestrafen. In ihrer Antwort (16/3928) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (16/3681) heißt es, es sei beabsichtigt, "die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Ahndung von Verkehrsordnungswidrigkeiten zu überarbeiten und eine differenzierte Anhebung der Geldbußen vorzunehmen". Diese Pläne seien bereits mit den Ländern abgestimmt. Einzelheiten, insbesondere zur Höhe der Bußgeldsätze, seien allerdings noch nicht beschlossen, schreibt die Regierung.

Die FDP hatte nach den Plänen der Bundesregierung gefragt, weil Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) im vergangenen Jahr angekündigt hatte, "die Bußgelder für Verstöße wie Alkohol- und Drogenfahrten deutlich (zu) erhöhen".

Quelle: PM Bundestag

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Finanztest

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 102.185 Beratungsanfragen

Einfach SUPER! Schnell, kompetent, auf den Punkt gebracht. Kann ich nur jedem empfehlen.

Verifizierter Mandant

Pauschal Angaben allgemein bekannt . Spezielle Informationen sind für Betroffene von Wichtigkeit. Von Spezialisten sollte man schon mehr erwarten .

Verifizierter Mandant