Fünf Staaten wollen Daten über Führerschein und KFZ-Zulassung austauschen

Verkehrsrecht

Die zentralen Fahrzeug- und Fahrerlaubnisregisterbehörden von Belgien, Luxemburg, den Niederlanden, Großbritannien und Deutschland wollen sich automatisch über Autozulassung und Fahrerlaubnis der Bürger informieren. Mit dem am 29. Juni 2000 unterzeichneten Vertrag über ein Europäisches Fahrzeug- und Führerscheininformationssystem (EUCARIS), zu dem die Bundesregierung einen Gesetzentwurf (Drs. 15/1058 - abrufbar unter www.bundestag.de) vorgelegt hat, wollen die teilnehmenden Länder sicherstellen, dass Bürger nur in einem Land einen Führerschein machen können.
Gleichzeitig wollen sie den Ländern die Möglichkeit geben zu prüfen, ob das Fahrzeug in einem der Partnerländer gestohlen wurde oder ob es andere Gründe gibt, die gegen eine Zulassung sprechen.

Quelle: Pressestelle Bundestag

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom ZDF (heute und heute.de)

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 109.284 Beratungsanfragen

Wir möchten uns auf diesen Weg bei Ihnen bedanken für die schnelle Abwicklung .Es ist bisher alles sehr gut gelaufen und erklärt worden von Ihnen. ...

A.und S. Kleinsteuber, Tambach-Dietharz

Sehr gute und ausführliche Beratung. Sehr gut die Möglichkeit auch nachträglich noch Fragen zu stellen um Unklarheiten zu klären. Sehr zu empfehlen!

Josef Pscherer, Weiden