Lizenzgebühren bei Verwendung von urheberrechtlich geschützten Bildern

Urheberrecht

Wurde bei einer Online-Auktion unbefugt ein Foto verwendet, so hat der Urheber des Bildes nicht nur einen Unterlassungsanspruch sondern auch einen Anspruch auf eine angemessene Lizenzgebühr.

Der Nachweis einer tatsächlichen Nutzungseinbuße oder eines konkreten Schadens ist nicht erforderlich.

Hinsichtlich der Höhe der Lizenzgebühr kann auf die Honorarempfehlungen der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (MFM) abgestellt werden. Wurde ein Bild in mehreren Auktionen verwendet, so ist ein 50%iger Aufschlag auf die Lizenzgebühr gerechtfertigt.

LG Düsseldorf, 19.03.2008 - Az: 12 O 416/06

ECLI:DE:LGD:2008:0319.12O416.06.00

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Finanztest

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 116.669 Beratungsanfragen

Sie haben mir sehr geholfen!. Herzlichen Dank für Ihre ausführliche Beratung.

Verifizierter Mandant

Man sollte mehr auf die Belange des Ratsuchenden eigehen, damit er sich helfen kann.

Verifizierter Mandant